Constantin Popovici (ROM) feiert vor insgesamt 145.000 Fans seinen ersten Sieg der World Series

How to embed the Player
Constantin Popovici (ROM) feiert vor insgesamt 145.000 Fans seinen ersten Sieg der World Series
Nach dem ersten Wettkampf der World Series auf den paradiesischen Philippinen reisten die Extremsportler ins irische Dublin - genauer an den Hafen von Dún Laoghaire. Drei Sekunden benötigen die Athleten von ihrer Absprungplattform ins Hafenbecken unter ihnen - 42 Jahre benötigte der Hafenbau von 1817 bis 1859: Ein Ort mit Geschichte. Kein Wunder also, dass sich alleine am Finaltag über 85.000 Zuschauer am „East Pier“ eingefunden haben, um die Fähigkeiten und die Courage der 23 Athleten zu sehen. Constantin Popovici (ROM) krönte sich zum Champion! Seine Gesamtpunktzahl von 454.95 Punkten genügte gerade so, um die Cliff Diving-Legende Gary Hunt (GBR) hinter sich zu lassen: Er holte sich mit 453.10 Punkten Platz 2. David Colturi aus den USA komplettierte mit Rang 3 das Podium.
World of Freesports